Susanne Fischer erhält Ben-Witter-Preis

shz.de von
30. Mai 2013, 03:59 Uhr

Hamburg | Der mit 15 000 Euro dotierte Ben-Witter-Preis geht in diesem Jahr an die Hamburger Autorin Susanne Fischer. Mit ihr werde eine "leidenschaftliche Menschenbeobachterin und Alltagschronistin" geehrt, teilte die "Zeit" gestern in Hamburg mit. Fischer habe in ihren Geschichten und Kolumnen das Leben in der deutschen Provinz von Uelzen bis Berlin ebenso heiter wie böse beschrieben, heißt es in der Begründung der Jury. Die Preisverleihung findet am 2. September im Hamburger Literaturhaus statt. Laudator ist der Lyriker und Satiriker F.W. Bernstein. Fischer, 1960 in Hamburg geboren, wurde zunächst bekannt durch Kolumnen in der "tageszeitung". Ihre Feuilleton-Sammlungen und Bände mit erzählender Prosa erscheinen seit Mitte der 90er Jahre. Beispielhafte Titel sind "Kauft keine Frauen aus Bodenhaltung", "Gefälschte Eltern", "Versuch über die Sahnetorte" oder "Unter Weibern".

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen