Schweres Erbe : Streit beim Wuppertaler Tanztheater

Intendantin Adolphe Binder steht in der Kritik.
Intendantin Adolphe Binder steht in der Kritik.

Adolphe Binder ist gerade mal ein Jahr in Wuppertal im Amt. Doch nun wird Streit in der Führungsetage des Tanztheaters Pina Bausch bekannt. Es geht unter anderem um den Spielplan.

shz.de von
11. Juli 2018, 10:06 Uhr

In Wuppertal entscheidet am Mittwochabend der Beirat des Tanztheaters Pina Bausch über das weitere Vorgehen mit Blick auf Intendantin Adolphe Binder. Der erst seit gut einem Jahr amtierenden Kulturmanagerin werden Fehler im Führungsverhalten vorgeworfen. Auch soll noch kein endgültiger Spielplan für die nächste Spielzeit vorliegen.

Binder wollte sich dazu nicht äußern. Unter ihrer Intendanz hat die berühmte Kompanie erstmals abendfüllende Stücke anderer Choreographen aufgeführt und damit nicht nur die gefeierten der 2009 gestorbenen Pina Bausch.

Mehrere Medien berichteten über einen Konflikt zwischen Binder (49) und der Geschäftsführung des Tanztheaters. Wuppertals Stadtdirektor Johannes Slawig drängt auf eine rasche Klärung. «Eine längere Hängepartie können wir dem Tanztheater und der Kompanie nicht zumuten», sagte er.

Der Beirat wurde offenbar erst vor zwei Wochen über den Konflikt informiert. Mitglieder des Kontrollgremiums nahmen am Dienstag Akteneinsicht, um sich selbst einen Eindruck zu verschaffen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert