Oscar-Museum : Steven Spielberg spendet Millionensumme

Oscar-Preisträger Steven Spielberg will dem geplanten Oscar-Museum in Los Angeles zehn Millionen Dollar (7,4 Millionen Euro) zukommen lassen.
Oscar-Preisträger Steven Spielberg will dem geplanten Oscar-Museum in Los Angeles zehn Millionen Dollar (7,4 Millionen Euro) zukommen lassen.

Der Bau des Filmmuseums in Los Angeles finanziert sich aus Spenden. Mehr als 150 Millionen Euro sind bereits eingegangen. Steven Spielberg bekommt für seinen großzügigen Betrag eine Gegenleistung.

shz.de von
20. November 2013, 14:47 Uhr

Los Angeles | Oscar-Preisträger Steven Spielberg (66) will dem geplanten Oscar-Museum in Los Angeles zehn Millionen Dollar (7,4 Millionen Euro) zukommen lassen. Nach Mitteilung der Film-Akademie wollte auch Produzent Jeffrey Katzenberg (62), der mit Regisseur Spielberg das Studio DreamWorks gründete, einen gleich hohen Betrag spenden. Im Gegenzug sollen zwei Galeriehallen in dem neuen Gebäude nach den Geldgebern benannt werden.

Das Projekt wird mit Spendengeldern in Höhe von 300 Millionen Dollar finanziert. Seit Beginn der Sammelaktion im Jahr 2012 sei nun schon mehr als die Hälfte des Betrags eingegangen, hieß es.

Filmschaffende wie Annette Bening, Tom Hanks und George Lucas, sowie zahlreiche Filmstudios und Stiftungen unterstützen den Bau des Filmmuseums, das von dem italienischen Stararchitekten Renzo Piano entworfen wurde. Es soll im Jahr 2017 eröffnen. Gebaut wird es auf dem Gelände des Los Angeles County Museum of Art (LACMA). In dem Academy Museum will der Verband seine riesige Sammlung von Filmen, Fotos, Filmpostern, Kostümen und Requisiten ausstellen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen