Neu aufgelegt : So sabotieren Sie richtig

«Das kleine Sabotage-Handbuch von 1944» hat nur 112 Seiten und benennt die besten Tricks des amerikanischen Geheimdienste im Kampf gegen Hitler.

shz.de von
14. August 2018, 13:26 Uhr

Ein echtes Schmankerl aus der Geheimdienstgeschichte ist «Das Kleine Sabotagehandbuch von 1944». Das schmale Büchlein, das jetzt der Rowohlt Verlag ausgegraben hat, versammelt die besten Tricks des amerikanischen Geheimdienstes im Kampf gegen Hitler.

Adressaten waren vor allem Menschen in den von Deutschen besetzten Gebieten wie Frankreich. Die Tipps für den «Bürger-Saboteur» sind zum Teil bizarr, vielfach auch ausgesprochen komisch. So kann er zum Beispiel Zucker in den Tank eines feindlichen Autos streuen, Straßenschilder austauschen, um den Gegner in die Irre zu führen und im Büro destruktives Verhalten an den Tag legen: «Finden Sie Gründe für eine Flut von Papierkram», «Bringen Sie so oft wie möglich irrelevante Aspekte aufs Tapet», «Beraumen Sie Besprechungen an, wenn Wichtigeres zu tun ist». Und natürlich: So oft wie möglich Ausschüsse bilden mit ganz vielen Mitgliedern!

Das alles kommt einem irgendwie bekannt vor? Genau: Dieses Handbuch von 1944 enthält noch heute anwendbare Tipps.

- Das kleine Sabotage-Handbuch von 1944. Die besten Tricks des amerikanischen Geheimdienste im Kampf gegen Hitler. Rowohlt Verlag, Reinbek, 112 Seiten, 8,00 Euro, ISBN 978-3-499-63416-1.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert