Online-Mobbing gegen Kelly Marie Tran : Sexistische und rassistische Beleidigungen: „Star-Wars“-Star löscht Instagram-Account

<p>Kelly Marie Tran spielt in 'Star Wars: Die letzten Jedi' die Rolle der Mechanikerin Rose Tico.</p>

Kelly Marie Tran spielt in "Star Wars: Die letzten Jedi" die Rolle der Mechanikerin Rose Tico.

Monatelang war „Star-Wars“-Star Kelly Marie Tran bei Instagram beleidigt worden – nun hat sie alle Posts gelöscht.

shz.de von
05. Juni 2018, 23:08 Uhr

Hamburg | „Noch keine Beiträge vorhanden“, steht auf der Startseite von Kelly Marie Trans Instagram-Account. Dabei hatte die Schauspielerin, die in „Star Wars: Die letzten Jedi“ die Rolle der Mechanikerin Rose Tico verkörpert, ihre aktuell rund 195.000 Follower dort über Jahre hinweg an Filmpremieren, Fotoshootings und Momenten ihres Privatlebens teilhaben lassen. 

In den vergangenen Monaten allerdings hatten sexistische und rassistische Beleidigungen gegen die 29-Jährige dort immer mehr zugenommen, wie unter anderem der „New Musical Express“ (NME) in seiner Online-Ausgabe berichtet. Deswegen habe sie alle Posts gelöscht.

Laut dem inoffiziellen Twitter-Account „Star Wars Facts“ haben die Beleidigungen begonnen, als Tran für die Rolle im „Star-Wars“-Franchise gecastet wurde. 

Auch in der Beschreibung zu Rose Tico in der Star Wars „Wookieepedia“-Website änderten Rassisten laut NME einzelne Angaben - benannten den Film-Charakter in „Ching Chong Wing Tong“ um, gaben als Herkunft „Ching Chong China“ an und bezeichneten ihn als „dumm, autistisch und zurückgeblieben“. 

Kelly Marie Tran ist 1989 im kalifornischen San Diego geboren, ihre Eltern kamen als Kriegsflüchtlinge aus Vietnam in die USA. 

Die 29-Jährige soll auch im nächsten Film der „Star Wars“-Trilogie, Episode IX, zu sehen sein. Selbst hat sie sich bislang nicht offiziell zur Löschung ihrer Instagram-Posts geäußert. 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen