Letztes Mal am Nürburgring : Rock am Ring bald in Mönchengladbach?

Knapp 140.000 Rockfans waren am ersten Juni-Wochenende bei den Zwillingsfestivals 'Rock am Ring' und 'Rock im Park' zu Gast. Foto: dpa
Foto:
Das Festival Rock am Ring zieht um.

Nach fast 30 Jahren muss das legendäre Festival Rock am Ring umziehen. Am kommenden Pfingstwochenende wird zum letzten Mal am Nürburgring in der Eifel gerockt – in Zukunft dann vielleicht in Mönchengladbach.

shz.de von
02. Juni 2014, 19:30 Uhr

Nürburgring/Mönchengladbach | Das Festival Rock am Ring könnte 2015 nach Mönchengladbach ziehen. Nach den Plänen des Konzertveranstalters Marek Lieberberg soll das Event künftig auf dem dortigen Gelände JHQ Rheindahlen, einem ehemaligen britischen Militärgelände, stattfinden.

Ein entsprechender Antrag sei bereits gestellt worden, sagte eine Lieberberg-Sprecherin am Montag in Frankfurt. Zuvor hatte die „Rheinische Post“ darüber berichtet. Ob es nun auch dazu komme, sei aber noch nicht klar, sagte die Sprecherin. Verwalter des Geländes ist nach eigenen Angaben die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben in Bonn.

Am bisherigen Standort, dem Nürburgring in der Eifel, steigt Rock am Ring am kommenden Pfingstwochenende ein letztes Mal. Der Ring-Betreiber hatte den Vertrag mit Lieberberg gekündigt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen