zur Navigation springen

Kunst : Quadriennale-Intendant legt Amt nieder

vom

Sieben Monate vor Beginn der Düsseldorfer Kunst-Quadriennale 2014 hat der Programmleiter Wolfgang Ullrich überraschend sein Amt niedergelegt.

Der Karlsruher Professor und Kunsttheoretiker habe sich aus persönlichen Gründen kurzfristig zurückziehen müssen, sagte Quadriennale-Geschäftsführerin Angela Eckert-Schweizer am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. «Er geht nicht im Streit», betonte sie.

Ullrich hatte das neue geschaffene Amt erst im Sommer 2012 angetreten. Der mehrmonatige Kunstmarathon mit Ausstellungen in Düsseldorfer Museen und Galerien startet in seiner dritten Auflage am 5. April 2014 unter dem Leitthema «Über das Morgen hinaus».

Die Planungen sind nach Angaben von Eckert-Schweizer weitgehend abgeschlossen. «Alle Ausstellungen werden gemeinsam eröffnet», sagte sie. Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen bereitet für die Quadriennale die Schau «Der weiße Abgrund Unendlichkeit: Kandinsky, Malewitsch, Mondrian» vor.

Das Museum Kunstpalast plant die Ausstellung «Kunst und Alchemie», in der die Beziehung von Kunst und Wissenschaft dargestellt wird. 2010 hatte die Quadriennale rund 230 000 Besucher angelockt.

Infos zur Quadriennale

zur Startseite

von
erstellt am 03.Sep.2013 | 12:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen