Restauriert : Plastilin-Modell von Lipchitz' «Benediction» in Chemnitz

Das älteste erhaltene Plastilinmodell für den Bronzeguss «Benediction» von Jacques Lipchitz.  
Foto:
Das älteste erhaltene Plastilinmodell für den Bronzeguss «Benediction» von Jacques Lipchitz.  

Ein Plastilinmodell von Jacques Lipchitz' «Benediction» wird in den Kunstsammlungen Chemnitz ausgestellt. Das Modell stammt aus dem New Yorker Atelier des Künstlers.

shz.de von
07. Oktober 2017, 13:08 Uhr

Die einzige erhaltene Ausführung des Kunstwerks «Benediction» von Bildhauer Jacques Lipchitz (1891-1973) ist ab Ende Oktober für drei Monate in den Kunstsammlungen Chemnitz zu sehen.

Das Plastilinmodell für den Bronzeguss stammt nach Angaben des Museums aus dem New Yorker Atelier des Künstlers, der zu den wichtigsten Bildhauern des 20. Jahrhunderts zählt. Es wurde im Zuge einer Diplomarbeit an der Hochschule für Bildende Künste restauriert.

«Plastilin trocknet langsam und ermöglicht Änderungen im Arbeitsprozess, ist aber auch weniger haltbar», erklärte eine Museumssprecherin am Samstag. Die Bronze selbst sei verschollen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert