zur Navigation springen

«Mad Men» in zwei Bänden : Opulentes Fernsehen als opulentes Buch

vom

Aus der Idee eines einzelnen Autors - Matthew Weiner - wurde ein internationaler TV-Hit. Nun gibt es «Mad Men» auch in Buchform: als gewichtigen Doppelband mit Interviews und etlichen Filmszenen.

Die Welt der Werbeagenturen auf New Yorks Madison Avenue in den 60er Jahren setzte die US-Serie «Mad Men» detailreich in Szene. Fans können sich nun Hunderte Filmszenen immer und immer wieder ansehen - im opulenten Doppel-Bildband «Matthew Weiner. Mad Men».

Der Band ist eine Hochglanz-Hommage an die sieben Staffeln der Serie, die neben Szenenbildern und Dialogen auch Drehbuchauszüge, Making-of-Fotos und Interviews mit Matthew Weiner, dem Schöpfer von «Mad Men», sowie weiteren Beteiligten bietet.

Die Handlung der Serie dreht sich um die Mitarbeiter einer fiktiven Werbeagentur und ihre Angehörigen. Mit ihren Dialogen und Kostümen zeichnet sie ein detailgetreues Spiegelbild der 60er Jahre, den gesellschaftlichen Normen, Geschlechterrollen und politischen Ereignissen jener Zeit. Vielfältige Intrigen, Affären, Beziehungskonflikte und Dramen bestimmen die aufwendig ausgestalteten Episoden mit ihrem für Zeit und Berufsgruppe typischem Wortwitz.

Die nun in Buchform präsentierten Szenenbilder spiegeln aufs Neue die Ästhetik der Epoche und des damaligen Interieurs - jedes Detail war für die Serie akribisch gesetzt worden. Spitztüten-BHs, Bleistiftröcke, knappe Pullover: Der Look der Darsteller wurde nach jeder Folge heiß diskutiert und lässt sich nun noch einmal in Ruhe betrachten. Fans finden in den englischsprachigen Bänden Anekdoten rund um die Produktion und Kostümentwürfe, zudem kommen Autoren, Regisseure und Kameramänner der Serie zu Wort.

Weiner schreibt, das schönste Kompliment je sei für ihn gewesen, als jemand sagte: ««Mad Men» wirkt, als hätten Woody Allen und David Lynch ein Baby». Deutlich wird, wie aus der Idee eines Einzelnen - eben Matthew Weiner - ein großer Hit werden konnte. Der Titel «Mad Men» basiert auf einem Wortspiel: Werbe-Fachleute wurden im amerikanischen Sprachgebrauch «Ad Men» genannt - und besonders viele Werbeagenturen waren an der Madison Avenue in New York zu finden.

Wer von der Welt des Werbefachmanns und Frauenhelden Don Draper - dargestellt von Jon Hamm - begeistert war, wird an den hochwertig gestalteten XL-Bänden seine Freude haben und für Stunden eintauchen können in die ganz eigene Welt des Serien-Hits.

- Matthew Weiner. Mad Men, Taschen Verlag, Köln, 2017, 2 Bände im Schuber, 1048 Seiten, 150 Euro, ISBN 978-3-8365-2643-2.

Verlag zum Buch

zur Startseite

von
erstellt am 04.Jul.2017 | 14:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert