Museumscard soll Kindern die Kultur nahe bringen

Avatar_shz von
07. Juni 2013, 03:59 Uhr

Neumünster | Die Kulturministerin Anke Spoorendonk hat gestern im Park der Herbert-Gerisch-Stiftung in Neumünster die ersten Museumscards 2013 an Schulkinder verteilt. Ab 15. Juni steht die Karte auch allen anderen Kindern im Lande wieder kostenlos zur Verfügung: Zum achten Mal lädt das Land mit Unterstützung des Sparkassenverbandes heimische und Urlauberkinder zum kostenlosen Besuch von rund 60 Museen und Kultureinrichtungen ein.

Bis 3. November haben Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren freien Eintritt. Die Museumscard gibt es in den teilnehmenden Museen, in allen Sparkassenfilialen oder beim Landesjugendring, der das Programm koordiniert. Technisch versierte Kids können sich Freikarte auch als App aus dem Internet herunterladen und sich dort gegebenenfalls bereits vorab über die Museen und die dort gezeigte Dinge ausführlich schlau machen.

Neu ist außerdem ein Gewinnspiel - auch für Jugendgruppen oder Schulklassen: Sie können sich in ihrem ausgewählten Museum fotografieren lassen und das Foto an den Landesjugendring einsenden: Zu gewinnen gibt es unter anderem einen Klassenausflug auf dem Traditionsschiff "Zuversicht".

Herbert Gerisch, Stifter des Kunst- und Kulturparks, lobte das Projekt gestern als einen "tollen Beitrag", bereits Kindern Kunst näher zu bringen. Es sei immer wieder herzerwärmend, mit welcher Begeisterung gerade Kinder durch den Park laufen, sagt der Kunstmäzen.

Ministerin Anke Spoorendonk sprach von einem beispielhaften Projekt, Kindern die Schwellenangst vor Museen zu nehmen. Sie kündigte an, der kulturellen Bildung im Lande noch mehr Gewicht zu verleihen, 2014 solle zu einem Jahr der kulturellen Bildung werden.

Mit im Boot sind inzwischen auch Verkehrsunternehmen im Lande: Am 17. Oktober gewährt der Nahverkehr in Schleswig-Holstein Kindern und Jugendlichen unter dem Motto "Freie Fahrt mit der Museumscard" landesweit eine kostenlose An- und Abreise zum Museumsbesuch mit Bussen und Bahnen.

Mehr Infos zur Museumscard gibt es im Internet unter www.meine Museumscard.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen