zur Navigation springen

Kunst : Maler und Grafiker Klaus Heider gestorben

vom

Der Maler und Grafiker Klaus Heider ist tot. Er sei am Montag kurz nach seinem 77. Geburtstag in Stuttgart gestorben, teilte die Kunsthalle der Stadt Göppingen mit, der Heider vor zwei Jahren seinen gesamten künstlerischen Nachlass vermacht hatte.

Zuletzt hatte Heider in Bad Boll (Baden-Württemberg) und in Italien gelebt. Der Künstler, der viele Jahre als Professor an der Hochschule für Gestaltung in Pforzheim lehrte, wollte in seinen Grafiken und Fotografien die Dimensionen von Zeit, Raum und Licht darstellen. Einige seiner Arbeiten sind seit 2012 in einem eigens eingerichteten Raum in der Kunsthalle Göppingen zu sehen.

Informationen zu Heider

zur Startseite

von
erstellt am 28.Okt.2013 | 14:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen