Tragödien : Macht und Gewalt, damals wie heute: Euripides neu übersetzt

Avatar_shz von 23. April 2021, 11:20 Uhr

shz+ Logo
Vier Werke des antiken Dichters Euripides hat Raoul Schrott neu ins Deutsche übertragen.
Vier Werke des antiken Dichters Euripides hat Raoul Schrott neu ins Deutsche übertragen.

Vier Werke von Euripides hat Raoul Schrott ins Deutsche übertragen. Dabei zeigt sein phänomenales Gespür für die Gegenwart und ihre Sprache, wie aktuell der alte Grieche weiterhin ist.

Berlin | Allein an der Narbe über der Braue erkennt Elektra nach Jahren der Trennung ihren Bruder wieder. Es ist das Stigma des Wundmals, das der antike Dramatiker Euripides seinem Orestes als Alleinstellungsmerkmal mitgibt. Der Held definiert sich über seine Verletzung: ein grundlegendes Sinnbild für die Werke von Euripides, der mit Aischylos und Sophokles...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert