zur Navigation springen

Museen : Lutherhaus in Eisenach wird saniert

vom

Mit einer feierlichen Grundsteinlegung haben am Montag die Sanierungsarbeiten am historischen Lutherhaus in Eisenach begonnen. Es wird in den kommenden Jahren für einen Millionenbetrag saniert und bis Mitte 2015 zu einem modernen Museum ausgebaut.

Der Reformator Martin Luther (1483-1546) war einige Jahre Schüler der Pfarrschule zu St. Georgen in Eisenach und soll damals in dem Fachwerkgebäude gelebt haben. Die Arbeiten dienen der Vorbereitung des 500. Reformationsjubiläums im Jahr 2017.

Rund 160 geladene Gäste und interessierte Eisenacher waren beim Beginn der Bauarbeiten für einen Erweiterungsbau des Museums dabei, wie die Sprecherin der evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Susanne Sobko, sagte. Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) und Landesbischöfin Ilse Junkermann hielten kurze Reden.

Lutherhaus

zur Startseite

von
erstellt am 19.Aug.2013 | 00:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen