zur Navigation springen

Lust for Life : Lana Del Rey: Und sie kann doch lachen

vom

Sie ist bekannt für ihre Melancholie. Für ihr neues Album entlockt sich Lana Del Rey nun ein Lachen und will als Hexe Lebensfreude in stürmischen Zeiten beschwören. Unterstützung holt sie sich dafür aus unterschiedlichsten Ecken.

Lana Del Rey lebt im riesigen Hollywood-Schriftzug über Los Angeles. Von dort betrachtet sie aus ihrer Hexenküche die Geschehnisse in der Stadt und denkt darüber nach, welchen Beitrag sie während dieser dunklen Zeiten in der Welt leisten kann.

Das soll das Szenario gewesen sein, als die Sängerin die 16 Lieder für ihr neues Album aufgenommen hat. Zumindest erzählt es Del Rey so von gespenstischen Klängen begleitet in einem Video zur Ankündigung von «Lust for Life».

Der Film bringt das Konzept Del Reys gut auf den Punkt: Im nostalgisch bis obskuren Retro-Chic scheint die Sängerin über allem zu schweben. Sie verbindet Film- und Popkulturzitate mit einem bittersüßen Sound und schwermütiger Stimmung. So hat sich die 32-Jährige ihre spezielle Inszenierungsnische gesichert.  

«Lust for Life» ist das mittlerweile fünfte Album der Sängerin, die einige Kritiker 2011 zu ihrem «Videogames»-Hit noch als kurzlebiges YouTube-Phänomen abtun wollten. Doch das Gesamtpaket Del Rey erweist sich als beständig und als beliebt. 

Fans führen Buch über jede Veränderung bei Elizabeth Grant, so der richtige Name der Künstlerin. Allein das Cover des neuen Albums hat im Internet reichlich Reaktionen ausgelöst: Erstmals zieht del Rey die Winkel ihres Schmollmunds hoch. Sie lacht. Die im Albumtitel beschworene Lebensfreude muss ja irgendwo zu finden sein.

Denn besonders lebensbejahend hören sich die neuen Songs nicht an. Im Konzeptkosmos der Songschreiberin klingt auch auf dem neuen Album fast alles wie ein Abgesang auf Vergangenes. Musikalisch bleibt sich Del Rey mit ruhigen Rhythmen und teils opulenten Arrangements treu.

Textlich wagt sie sich immerhin etwas aus der reinen Liebesbeziehungskiste heraus, für die sie oft kritisiert wurde. Manchmal scheint sogar etwas Optimismus durch - wie bei der titelgebenden Single «Lust for Life» oder bei der Zusammenarbeit mit den US-Rappern A$AP Rocky und Playboi Carti.

Aber auch an Schmachtstücken fehlt es nicht: Es finden sich Balladen mit John Lennons Sohn Sean sowie mit der ehemaligen Fleetwood-Mac-Legende Stevie Nicks. Und der kanadische R'n'B-Sänger The Weeknd revanchiert sich auf der Single «Lust For Life» für Del Reys Hilfe bei seinem jüngsten Album.

Daneben haucht die gebürtige New Yorkerin mal mehr, mal weniger deutliche politische Kommentare ins Mikrofon etwa bei «God Bless America - And All the Beautiful Women In It».

«Ich hatte gemischte Gefühle, ein Wochenende durchzutanzen und gleichzeitig zuzuschauen, wie sich die Spannungen mit Nordkorea verschärfen», schrieb sie Mitte April auf dem Nachhausweg von einem Festival bei Instagram.

So sei ihr die Idee für das Weltfriedenstück «Coachella - Woodstock In My Mind» gekommen. Auch ein anscheinend dem Alltag entrücktes Pop-Phänomen kommt 2017 eben nicht an der Weltpolitik vorbei. Aber mit Blumen im Haar und Häkelkleidern hat Lana Del Rey zumindest schon die passende Optik für eine neue Hippie-Bewegung.

Website Lana Del Rey

Lana Del Rey auf Instagram

zur Startseite

von
erstellt am 21.Jul.2017 | 09:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert