Kunst : Kunstinstallation in München zeigt Arktis-Schmelze

Die Installation «One Second» von der Künstlerin Janine Mackenroth stellt die Eisfläche dar, die in der Arktis durchschnittlich in einer Sekunde schmilzt.
Foto:
1 von 1
Die Installation «One Second» von der Künstlerin Janine Mackenroth stellt die Eisfläche dar, die in der Arktis durchschnittlich in einer Sekunde schmilzt.

Das Abschmelzen der Arktiseisflächen will eine Kunstinstallation in München vor Augen führen. Von diesem Samstag (12. Oktober) an ist im Olympiapark eine große weiße Fläche in Form eines «I» aus organisch abbaubarer Farbe zu sehen.

shz.de von
12. Oktober 2013, 17:51 Uhr

Das Werk mit dem Titel «One Second» der Künstlerin Janine Mackenroth entspricht mit rund 4800 Quadratmetern der Eisfläche, die in der Arktis aufgrund der Erderwärmung durchschnittlich in einer Sekunde schmilzt. Es kann aus der Vogelperspektive vom Olympiaturm aus betrachtet werden. «I» soll laut Mackenroth die Teilnahme und Verantwortung jedes Einzelnen am Weltgeschehen verdeutlichen.

Mehr Infos zur Installation

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen