zur Navigation springen

An der Ostsee : Krimi, Kunst und Küste: Corinna Kastners «Bodden-Tod»

vom

Eine Schriftstellerin wird beauftragt, die Biografie des Großvaters eines Galeristen aufzuschreiben. Schon bald deutet sich ein dunkles Familiengeheimnis an.

shz.de von
erstellt am 10.Okt.2017 | 11:29 Uhr

Auf die Halbinsel Fischland an der mecklenburgischen Ostseeküste führt der Krimi «Bodden-Tod» von Corinna Kastner. Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine Schriftstellerin, die aus finanziellen Gründen einen ungewöhnlichen Auftrag annimmt.

Ein Galerist beauftragt sie, die Biografie seines Großvaters zu schreiben, der einst ein bekannter Kunstmaler war. Schon bald deutet sich ein dunkles Familiengeheimnis an. Und außerdem scheint es eine spurlos verschwundene erste Biografin zu geben, deren mysteriöses Schicksal sie zunehmend verunsichert.

Kastner legt viele falsche Fährten, sowohl, was die Handlung, als auch, was die Charaktere betrifft, und hält so den Spannungsbogen bis zum Schluss aufrecht. Eine große Rolle spielen im Roman auch die Natur der Küste und ihre Stimmungen, die die Krimihandlung kontrastieren und ergänzen.

- Corinna Kastner: Bodden-Tod. Emons Verlag, Köln, 410 Seiten, 12,90 Euro, ISBN 978-3-7408-0187-8.

Bodden-Tod

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert