Oper von Giacomo Puccini : Kieler Sommeroper „Turandot“ lockt 25.000 Zuschauer an

Zwei fernöstliche Torbögen flankieren ein gigantisches Auge vor dem Kieler Rathaus.
Foto:

Zwei fernöstliche Torbögen flankieren ein gigantisches Auge vor dem Kieler Rathaus.

Die sechste Auflage des Sommertheaters in der Landeshauptstadt verbuchte eine Rekordresonanz.

shz.de von
24. Juli 2017, 14:00 Uhr

Kiel | Das Kieler Sommertheater schreibt seine Erfolgsgeschichte fort. Mehr als 25.000 Menschen haben vom 15. bis 23. Juli Giacomo Puccinis „Turandot“ erlebt, wie das Theater am Montag bilanzierte. Mehr als 10.000 Zuschauer verfolgten die achte Open-Air-Vorstellungen auf dem Rathausplatz, 15.000 die Liveübertragung der Premiere an fünf Orten in Kiel und in Preetz. Damit verbuchte die sechste Auflage des Sommertheaters eine Rekordresonanz.

Dem Theater zufolge waren die acht Vorstellungen nahezu ausverkauft: 97 Prozent aller Karten seien ausgegeben worden. An einem Abend musste die Aufführung unwetterbedingt eine Viertelstunde vor Ende abgebrochen werden – an der Stelle, an der auch Puccinis Komposition aufgrund seines Todes aufhörte und unvollendet geblieben war.

Finanziell lief es ordentlich: „Die Gesamtproduktionskosten von rund 620.000 Euro haben wir dank der Sponsoren sowie der Erlöse durch die Tickets wieder einnehmen können“, sagte der kaufmännische Direktor Rolf-Peter Carl.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen