Thriller : Jane Harper führt eine Wandergruppe «Ins Dunkel»

Eine Frau verschwindet. Sie war mit vier Kolleginnen in den Wald gegangen, aber kommt nicht mehr mit ihnen heraus. Was ist passiert?

shz.de von
28. August 2018, 15:16 Uhr

Mit einem Ausflug in die australische Wildnis beginnt der Thriller «Ins Dunkel» von Jane Harper. Fünf Mitarbeiterinnen einer Firma aus Melbourne sollen als Team zusammenfinden, aber als sie wieder aus dem Wald zurück sind, fehlt eine von ihnen.

Der Roman begleitet die Frauen und zeigt, wie die Gruppendynamik eskaliert, insbesondere als sie Spuren finden, die einem nie gefassten Serienmörder gehören könnten, der in der Gegend aktiv war.

Das Verschwinden der Frau ist jedoch nur ein Teil der Geschichte. Die Verschwundene arbeitet undercover als Informantin für einen Polizisten. Dieser verdächtigt die Firma, in großem Stil Geld zu waschen und Steuern zu hinterziehen. In abwechselnden Kapiteln erzählt der Roman die beiden Handlungsstränge um die Frauen und um die polizeilichen Ermittlungen und sorgt so dafür, dass die Auseinandersetzungen zwischen den fünf Frauen verständlich und immer weitere Spannungen möglich werden.

Die Kapitel über die Ermittlungen der Polizei hängen den Abschnitten über die Frauen um einiges an Spannung hinterher, zusammen liefern sie aber unterhaltsame und spannende Lektüre.

- Jane Harper: Ins Dunkel. Rowohlt Polaris Verlag, Reinbek bei Hamburg, 413 Seiten, 14,99 Euro, ISBN 978-3-499-27473-2.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert