zur Navigation springen

Action-Thriller : Jack Reacher: Wie alles begann

vom

Die Romane um Jack Reacher haben eine große Fanbase. Jetzt erfährt die Welt, wie die Story ihren Anfang nahm.

shz.de von
erstellt am 25.Jul.2017 | 16:13 Uhr

Mit seiner Romanserie um Jack Reacher, der einsam durch die USA zieht und für Gerechtigkeit sorgt, hat Lee Child eine internationale Fangemeinde gefunden. Sogar ein Spielfilm mit Tom Cruise in der Titelrolle ist mittlerweile erschienen.

In seinem neuesten Roman «Der letzte Befehl» stellt Child seine Hauptfigur vor, bevor diese zum einsamen Helden wurde. Noch ist Reacher Militärpolizist, und er soll im Jahr 1997 einen rätselhaften Fall in einer Kleinstadt in der Nähe einer Garnison lösen. Gemeinsam mit der örtlichen Polizeichefin gilt es, einen Mädchenmord aufzuklären.

Schon bald jedoch merkt er, dass mehr vertuscht als ausgesprochen wird und die Wahrheit niemanden zu interessieren scheint.. Der Roman zeigt, wie der Militärpolizist zu dem Jack Reacher wurde, dessen Abenteuer inzwischen 16 Romane füllen. Aber auch diejenigen, die noch nie einen Roman aus der Reihe gelesen haben, finden in «Der letzte Befehl» spannende Unterhaltung.

Lee Child: Der letzte Befehl. Blanvalet Verlag, München, 448 Seiten, 19,99 Euro, ISBN 978-3-7645-0506-6

Homepage Randomhouse Jack Reacher

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert