zur Navigation springen

Hamburg : Herta Müller erhält Hannelore-Greve-Literaturpreis

vom

Die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller erhält eine weitere Auszeichnung: den Hannelore-Greve-Literaturpreis der Hamburger Autorenvereinigung. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert.

shz.de von
erstellt am 07.Okt.2014 | 08:31 Uhr

Hamburg | Herta Müller („Atemschaukel“), Literaturnobelpreisträgerin von 2009, wird am Dienstagabend in Hamburg mit dem Hannelore-Greve-Literaturpreis ausgezeichnet. Die Hamburger Autorenvereinigung vergibt den mit 25.000 Euro dotierten Preis bei einem Festakt im Rathaus der Hansestadt.

Gino Leineweber, Vorsitzender der Vereinigung, erklärte dazu in einer Pressemitteilung: „Die Auszeichnung trifft auf eine Schriftstellerin, die zeitlebens eine mutige Stimme gegen die kommunistische Diktatur in ihrem Geburtsland Rumänien war.“ Die vielfach geehrte Müller, deren Familie der deutschen Minderheit in Rumänien angehörte, wurde 1953 im Banat geboren. Bis zum heutigen Tag thematisiert die 61-Jährige die Folgen der Diktatur und kritisiert öffentlich intellektuelle Feigheit.

In ihrem Werk wird die Form der Collage zunehmend zentraler. Der vor zehn Jahren von der Hamburger Unternehmerin und Mäzenin Hannelore Greve gestiftete Preis wird alle zwei Jahre vergeben.

Preisträger waren unter anderem Siegfried Lenz (2004) und Arno Surminski (2008).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen