zur Navigation springen

Dichterwettstreit : Hannover sucht Deutschlands Poetry-Slam-Meister

vom

Am Start sind Geschichtenerzähler, sensible Lyriker und coole Rapper: Bei den deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften in Hannover entscheidet allein das Publikum über die Siegerin oder den Sieger.

shz.de von
erstellt am 22.Okt.2017 | 17:07 Uhr

Es begann in den 90er Jahren auf improvisierten Bühnen in Kneipen oder Kulturzenten, mittlerweile füllt Poetry Slam Theatersäle, Opernhäuser und sogar Stadien.

Der Autoren-Wettstreit mit selbstverfassten Texten fülle eine Lücke zwischen Comedy und Kabarett, meint Bernard Hoffmeister, künstlerischer Leiter der 21. deutschsprachigen Poetry Slam-Meisterschaften. Erstmals ist Hannover Austragungsort des Wettbewerbs. Vom 24. bis zum 28. Oktober messen sich die besten Bühnendichter aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg in einem Einzel- und einem Teamwettbewerb. Erwartet werden bis zu 9000 Besucher, die meisten Veranstaltungen sind schon ausverkauft.

Ihren Ursprung hat die Kunstform Poetry Slam in den USA. Inzwischen ist die deutschsprachige Szene aber aktiver als die englischsprachige. Ende 2016 wurde der Dichterwettstreit sogar in die deutsche Unesco-Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. «Die Zugangsschwelle ist nach wie vor sehr gering», sagt Hoffmeister. Wer sich erstmals mit einem eigenen Text bewerbe, habe bei den meisten Slams große Chancen, gleich angenommen zu werden. In dutzenden Städten werden die Dichterschlachten veranstaltet.

Die Teilnehmer der deutschsprachigen Meisterschaften mussten sich über Landesmeisterschaften qualifizieren, wie es sie mittlerweile in 13 Bundesländern gibt. Außerdem durften große, etablierte Wettbewerbe aus einzelnen Städten eigene Vertreter schicken. Auch die Finalisten der deutschen U21-Meisterschaft sind in Hannover dabei. Die Szene bemüht sich um Nachwuchsförderung.

Jeder Kandidat hat fünfeinhalb Minuten Zeit, seinen eigenen Text vorzutragen. Der Weg ins Finale am Samstag führt über Vorrunden und Halbfinale. Über die Platzierungen entscheidet stets eine Publikumsjury. Zur Eröffnungsgala am Dienstag werden unter anderem der deutschsprachige Einzelmeister aus dem vergangenen Jahr, Philipp Scharrenberg, sowie der Slampoet und Comedian Sebastian 23 erwartet.

Slam 2017 in Hannover

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert