zur Navigation springen

Kunst : Hamburger Maler Rolf Meyn mit 82 Jahren gestorben

vom

Der Hamburger Maler und Grafiker Rolf Meyn ist am 11. August im Alter von 82 Jahren in Hamburg gestorben. Das teilte der Vorsitzende des Segeberger Kunstvereins, Uwe Wolf, am Dienstag mit.

Der gebürtige Lüneburger studierte an der Hochschule für bildende Künste Hamburg bei Alfred Mahlau und lebte seitdem als freischaffender Künstler in Hamburg und in der Provence. Studienreisen führten ihn nach Europa, Kanada und Persien.

Neben seinem zeichnerischen Werk ragen die vielen Aquarelle heraus, die an die Bildfindungen des englischen Aquarellisten William Turner erinnern. «Es ist sein Verdienst, das lange Zeit gering geschätzte Aquarell zu neuer Größe geführt zu haben», sagte Wolf.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Aug.2013 | 13:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen