Russischer Stardirigent : Gennadi Roschdestwenski stirbt mit 87 Jahren

Stardirigent Gennadi Roschdestwenski ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Zuletzt arbeitete er beim Moskauer Tschaikowski-Konservatorium. /EPA
Stardirigent Gennadi Roschdestwenski ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Zuletzt arbeitete er beim Moskauer Tschaikowski-Konservatorium. /EPA

Gennadi Roschdestwenski gehörte zu den bekanntesten Dirigenten seiner Zeit. Nun ist der Russe im Alter von 87 Jahren gestorben. Er erlag einer langen Krankheit.

shz.de von
16. Juni 2018, 14:55 Uhr

Der russische Stardirigent Gennadi Roschdestwenski ist mit 87 Jahren in seiner Heimatstadt Moskau gestorben. Das bestätigte am Samstag das Moskauer Tschaikowski-Konservatorium, wo er zuletzt arbeitete. Medienberichten zufolge soll er am Morgen nach langer Krankheit gestorben sein.

Roschdestwenski zählte zu den bekanntesten Dirigenten seiner Zeit. In der Sowjetunion hatte er das Rundfunk-Symphonieorchester geleitet, später hatte er die Leitung des renommierten Moskauer Bolschoi-Theaters übernommen. Zudem hatte er jeweils mehrere Jahre Chefpositionen bei Orchestern wie der Stockholmer Philharmonie und bei den Wiener Symphonikern. Unter anderem war er auch mit der Dresdner Philharmonie aufgetreten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert