Abschied : Geiger Ivry Gitlis mit 98 Jahren gestorben

Avatar_shz von 25. Dezember 2020, 16:38 Uhr

shz+ Logo
Der aus Israel stammende Geiger Ivry Gitlis ist tot.
Der aus Israel stammende Geiger Ivry Gitlis ist tot.

Emmanuel Macron würdigte ihn als einen der größten Violinisten seiner Zeit. Im Alter von 98 Jahren ist Ivry Gitlis jetzt in Paris gestorben.

Paris | Der Violonist Ivry Gitlis ist tot. Der aus Israel stammende Künstler sei am Donnerstag in Paris im Alter von 98 Jahren gestorben, berichtete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Gitlis' Sohn David. Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron würdigte die Verdienste von Gitlis und nannte ihn einen der größten Violinisten seiner Zeit. Bereits im ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen