zur Navigation springen

Kunst : Friedens-Installation auf Deutschland-Platz in Buenos Aires

vom

Auf dem Deutschland-Platz in Buenos Aires ist eine modernes Kunstwerk aus 25 000 Büchern aufgestellt worden.

shz.de von
erstellt am 04.Okt.2013 | 10:17 Uhr

Die Installation der Bildhauerin Marta Minujín wurde am Donnerstag als Aufruf zu Frieden, Freundschaft und Freiheit eingeweiht. Sie soll an die 30 Jahre Demokratie in Argentinien seit dem Fall der Diktatur 1983 erinnern.

Auf einer Metallröhrenstruktur wurden die Exemplare einer Sammlung von Friedens-Zitaten weltbekannter Autoren in Plastiktüten aufgehängt. Die Bücher sollen beim Abbau des Monuments am 13. Oktober unter dem Publikum verteilt werden. Die diagonalen Säulen sollen die instabile Lage der heutigen Welt darstellen, sagte die 70-jährige Künstlerin der Nachrichtenagentur dpa.

Auf der Plattform finden zehn Tage lang kulturelle Veranstaltungen statt, die das Milieu der Versammlungsplätze der griechischen Antike widerspiegeln sollen.

Der Deutschland-Platz sei im Vorfeld des 25. Jahrestags des Mauerfalls eine willkommene Stätte für die Friedens-Agora, sagte der Kulturminister der argentinischen Hauptstadt Hernán Lombardo.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen