Konservativer Parteitag : Florence Welch ärgert sich über Tories

Florence Welch macht ihrem Ärger via Twitter Luft.  
Florence Welch macht ihrem Ärger via Twitter Luft.  

Sie ist offenbar kein Fan der britischen Konservativen: Popsängerin Florence Welch ärgert sich über die Verwendung eines ihrer Songs.

shz.de von
05. Oktober 2017, 08:57 Uhr

Die Sängerin der britischen Band Florence + The Machine, Florence Welch (31), ist sauer auf die konservative Partei von Theresa May.

Die britischen Tories sollen nach übereinstimmenden Medienberichten am Mittwoch auf ihrem Parteitag in Manchester einen Song der Londoner Popgruppe gespielt haben. Welch war davon offensichtlich alles andere als begeistert - sie reiht sich damit ein bei zahlreichen Popmusikern, die gegen die Nutzung ihrer Lieder durch konservative Politiker protestieren.

«Die heutige Verwendung von 'You've Got The Love' auf dem konservativen Parteitag war nicht von uns genehmigt und wäre auch nicht genehmigt worden, wenn sie uns gefragt hätten», schrieb sie am Mittwochabend bei Twitter und forderte: «Wenn die konservative Partei dann in Zukunft darauf verzichten könnte, unsere Musik zu nutzen.»

Der Song ist allerdings eine Coverversion des 1986 erschienenen Stücks «You Got The Love» der Sängerin Candi Staton. Er war Teil des 2009 erschienenen Albums «Lungs» von Florence + The Machine und wurde auch als Single veröffentlicht.

Florence Welch bei Twitter

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert