Die Schönheit des Spiels : Falko Behrendt: Fußball auf dem Hof

Fußball auf dem Hof: Von Maler und Grafiker Falko Behrendt aus Lübeck.
Fußball auf dem Hof: Von Maler und Grafiker Falko Behrendt aus Lübeck.

Die Öffentlichkeit sehnte sich nach den Rumpelfußball-Zeiten zurück nach Straßenfußballern wie Mario Götze. In seinem Werk „Fußball auf dem Hof“ zeigt der Lübecker Maler und Grafiker, wie Fußballer lernen sollten, groß zu werden: Auf dem Hof, Straßen und Sandflächen.

shz.de von
07. Juni 2014, 10:19 Uhr

Lübeck | Es waren die Rumpelfußball-Zeiten des späten 20. Jahrhunderts, die Ära der Ramelows, Janckers und Bierhoffs in der deutschen Nationalmannschaft, in denen sich die deutsche Öffentlichkeit nach Straßenfußballern zurücksehnte. Nach Spielern, die früh lernten die Unebenheiten des Spielfeldes mit ihrer Technik auszugleichen, eine Fähigkeit, die durch das Spiel auf Straßen, Sandflächen und Höfen gefördert wurde.

Der Lübecker Maler und Grafiker Falko Behrendt hat mit seiner Grafik „Fußball auf dem Hof“ die besondere Atmosphäre des Spiels unter erschwerten Bedingungen eingefangen. „Ich habe unlängst während eines Arzttermins in einem Magazin gelesen, dass Jogi Löw früher auch im Hof Fußball gespielt hat – das passte natürlich“, sagt Behrendt über seine Bildauswahl.

Das Erstaunliche ist ja, dass Kinder nahezu auf jeder Fläche spielen können, wenn man sie lässt – und nicht irgendwelche Verbotsschilder aufstellt. Vielleicht macht sich diese Toleranz in einigen Wochen bezahlt – für eine technisch vielversprechende deutsche Elf.

>Nächste Folge: Andreas Neuffers „Fussballaltar“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen