zur Navigation springen

EisenKunstGuss: Arbeiten beginnen

vom

shz.de von
erstellt am 23.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Büdelsdorf | Zwei Jahre lang wurde Bestandsaufnahme gemacht und Pläne entworfen, seit gestern nun wird am EisenKunstGuss-Museum in Büdelsdorf gearbeitet. Das Erbe von Josef-Severin Ahlmann gab der Stiftung Schloss Gottorf die Mittel für eine umfangreiche Sanierung des Hauses und für eine Neugestaltung der Ausstellung an die Hand. Für insgesamt 2,2 Millionen Euro wird der 60er-Jahre-Bau entkernt und neu hergerichtet, so dass er modernen Museumsansprüchen gerecht wird. Für 250 000 Euro wird der Außenbereich neu gestaltet. Im Sommer 2014 werden die Arbeiten voraussichtlich abgeschlossen sein, erklärte gestern Guido Wendt, kaufmännischer Geschäftsführer der Stiftung Landesmuseen. Dann wird Kurator Dr. Ulrich Schneider mit der Innenausstattung beginnen, die mit Hilfe weniger und gezielter Objekte, Geschichten hinter den Exponaten und elektronischen Medien auch junge Menschen ansprechen soll. Das innovative Konzept dient außerdem den Kollegen vom Landesmuseum Schloss Gottorf als Anschauungsprojekt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen