The Deconstruction : Eels kündigen neues Album an

Ein Kringel und ein Kaffee ohne Milch - das frugale Mahl von Mark Oliver Everett, dessen neuer Song keineswegs so spartanisch klingt.  Gus Black/E-Works/PIAS
Ein Kringel und ein Kaffee ohne Milch - das frugale Mahl von Mark Oliver Everett, dessen neuer Song keineswegs so spartanisch klingt.  Gus Black/E-Works/PIAS

Mark Oliver Everett ist der große Eigenbrötler der Musikszene. Ein seltsamer Kauz, der seit über 20 Jahren unter dem Namen Eels ein zauberhaftes Album nach dem anderen veröffentlicht.

shz.de von
17. Januar 2018, 16:00 Uhr

Eels-Mastermind Mark Oliver Everett hat sich etwas rar gemacht. Vor vier Jahren erschien das letzte Album seines Band-Projekts, jetzt aber ist die Durststrecke zu Ende. Am 6. April kommt mit «The Deconstruction» das zwölfte Eels-Studioalbum in die Läden.

Und wie fällt diesmal «E's» Blick auf das Sein aus? «Die Welt spielt verrückt», ließ der Musiker in einer Mitteilung wissen. «Aber wenn man danach sucht, kann man immer noch reichlich Schönheit finden.»

Und wie das klingen könnte, darauf gibt der jetzt veröffentlichte Vorab-Track «The Deconstruction» eine erste Antwort. Der Titelsong des neuen Albums ist eine leicht zerschossene und mit Streichern verzierte psychedelisch angehauchte Hippie-Fantasie mit dunklen Tönen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert