Auszeichnung : Dirigent Manfred Honeck als «Künstler des Jahres» geehrt

Der österreichische Dirigent Manfred Honeck ist der «Künstler des Jahres».
Foto:
Der österreichische Dirigent Manfred Honeck ist der «Künstler des Jahres».

Einige Jahre war Manfred Honeck Generalmusikdirektor an der Staatsoper Stuttgart. Karriere-Stationen waren auch Oslo, Wien oder Zurück. Jetzt wird der Dirigent, der das Pittsburgh Symphony Orchestra leitet, ausgezeichnet.

shz.de von
18. Januar 2018, 14:27 Uhr

Der Dirigent Manfred Honeck wird als «Künstler des Jahres» von europäischen Fachmedien geehrt. Eine Jury aus Zeitschriften und Sendern zeichnete den Österreicher, der seit zehn Jahren das Pittsburgh Symphony Orchestra in den USA leitet, für seine herausragenden Leistungen aus, wie die International Classical Music Awards (ICMA) mitteilten.

Honeck (59), der zunächst Violine und Viola studierte, war Bratschist bei den Wiener Philharmonikern und an der Wiener Staatsoper. Nach ersten Dirigiererfahrungen mit dem Jeunesse Musicales Orchestra in Wien sowie als Assistent von Claudio Abbado beim Gustav Mahler Jugendorchester wurde er Kapellmeister am Opernhaus Zürich, später Musikdirektor der Oper in Oslo. Von 2007 bis 2011 war er Generalmusikdirektor an der Staatsoper Stuttgart.

Der spanische Bariton José van Dam bekommt den ICMA-Preis für sein Lebenswerk. Als junger Künstler wird der luxemburgisch-österreichische Perkussionist Christoph Sietzen ausgezeichnet. Die Preise sollen bei einem Galakonzert am 6. April mit dem polnischen Radio-Sinfonieorchester in Kattowitz (Katowice) überreicht werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert