zur Navigation springen

Flensburger Country-Rock : Debüt-Album: Neun Mal Folk op Platt von Aalkreih

vom
Aus der Onlineredaktion

Aalkreihs plattdeutscher Mix aus Folk, Country und Rockmusik füllt die Herzen der Norddeutschen. Das Quintett veröffentlicht sein erstes Album „Wat Schasst Mooken“ - auch auf Vinyl.

shz.de von
erstellt am 08.Sep.2015 | 14:02 Uhr

Flensburg | „Wenn plattdütsche Punks melancholisch werden fang se noch lang nicht an to weenen!“: Eigentlich wollten Birger Scholz, Cnud "Cuddel" Jensen, Schorsch Otto, Marvin Opitz und Gerri Christiansen 2012 eine Countryband gründen. Da alle fünf Musiker aber sonst lauten Rock, Punk oder Blues spielen, wurden Western-Klänge bald mit geradlinigem Folk-Rock unterfüttert. Das besondere: Die melancholischen Texte der stadtbekannten Flensburger sind auf Plattdeutsch. Begleitet wird der Gesang mit akustischen Instrumenten wie Gitarren, Lapsteel, Dobro, Bass und Schlagzeug. Den „Kormoranen“ (Aalkreih ist das plattdeutsche Wort für die gefiederten schwarzen Seeräuber) gelingt damit ein ganz eigener stimmungsvoller Platt-Sound abseits von alberner Komik oder folkloristischen Klischees.

Ernsthafter plattdeutscher Rock ist die große Rarität auf dem Musikmarkt. Somit stößt Aalkreih mit der neuen Platte auf großes Interesse bei Hörern und Radiosendern. Am Montag waren sie beim NDR zu Gast, um ihr Erstwerk vorzustellen.

Dat hett bannich Spooß mookt in Kiel hüüt!http://www.ndr.de/wellenord/sendungen/binnenland_und_waterkant/Aalkreih-kann-laut-und-auf-Platt,aalkreih100.html

Posted by Aalkreih on  Monday, 7 September 2015

 

2013 veröffentliche die Band die ersten fünf Titel auf ihrer Demo-EP „Eensom“. Zwei Jahre warteten die Fans seitdem auf ein neues Werk. Der Longplayer „Wat Schasst Mooken“ mit neun neuen Songs erschien am 7. September beim Bremer Label Gunner Records. Die Ausgabe als Vinyl-LP liegt ab 11. September in den Regalen der Plattenläden.

...löppt!

Posted by Aalkreih on  Friday, 28 August 2015


Das neue Album setzt wie die Debüt-EP „Eensom“ (2013) mit Stücken wie „Nix To Verleern“,  „Ant Ende Vun Son Reise“ und „To Huus“ auf verwurzelte Sehnsucht und Outlaw-Motive.

Das Lied „Un ik glööf“ ist bereits auf YouTube zu sehen und zu hören. Es handelt von dem Gefühl, eine Person nach zwanzig Jahren wieder zu treffen und der Erkenntnis, dass sich eigentlich nichts verändert hat: „Jetzt bist du wieder do und hes eeniges to segen, was wi nich alles falsch macht heff.“ Trotz des melancholischen und leicht wehmütigen Textes wirkt der Song schwungvoll und durch Tempo und Instrumente auch auf gewisse Weise beschwingt.



Der plattdeutsche Gesang von Gerri Christiansen erzeugt eine sehnsüchtig-einsame Stimmung; vor dem inneren Auge erscheinen Bilder von Wolken über grauem Meer, von Küste und Dünen. Und auch das Wesen des unaufgeregten Nordfriesen spiegelt sich in diesem und anderen Liedern der Band wieder: „Mook man so als du miens, uns is das meis egal, wir wünschen dir das beste, allemal.“

Die CD-Releaseparty steigt am 26. September im Flensburger Volksbad.
Eine Woche vorher, am 19. September um 16.30 tritt Aalkreih bereits in Niebüll beim "In Beat Festival" an der Jugendherberge auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen