Café mit Pflanzenbörse

 Bei wem etwa zu viel Rhabarber im Garten wächst, kann überzählige Ableger im Café Radieschen gegen andere Pflanzen tauschen. Foto: Roland Weihrauch
1 von 1
Bei wem etwa zu viel Rhabarber im Garten wächst, kann überzählige Ableger im Café Radieschen gegen andere Pflanzen tauschen. Foto: Roland Weihrauch

Bremen (dpa) - Hobbygärtner kennen das Problem: Wenn man seine Tomaten selbst zieht, sprießen oft viel zu viele Setzlinge. Am Ende fehlt dann der Platz für kleine Zucchini- oder Kürbispflanzen. Eva-Maria Oelker hat dafür eine Lösung.

shz.de von
23. Mai 2013, 01:22 Uhr

Bremen (dpa) - Hobbygärtner kennen das Problem: Wenn man seine Tomaten selbst zieht, sprießen oft viel zu viele Setzlinge. Am Ende fehlt dann der Platz für kleine Zucchini- oder Kürbispflanzen. Eva-Maria Oelker hat dafür eine Lösung.

Die Bremerin führt das Café «Radieschen». Dort können Menschen mit (zu) grünem Daumen seit Anfang Mai Setzlinge tauschen. Während der Öffnungszeiten können sie die überzähligen Pflänzchen einfach auf einem Tisch im Innenhof abstellen und sich dafür einen anderen Topf aussuchen. Im vergangenen Jahr gab es in dem Café bereits ein Marmeladen-Tausch-Regal. «Das hat total gut funktioniert», sagt Oelker. Und was kommt demnächst? Da ist die Café-Besitzerin offen für alles. «Man kann das mit allem möglichen weiterspinnen.»

Webseite des Cafés Radieschen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen