Zum 60. Jubiläum : Briefmarken mit den Rolling Stones: So ergattern Sie die Sammlerstücke

Author: dpa/Sebastian Gollnow
Die Rolling Stones bei ihrer letzten Europa-Tournee 2018. Von links nach rechts: Ron Wood, Mick Jagger, Charlie Watts und Keith Richards.

Pünktlich zum 60. Jubiläum der legendären Rockband ehrt die britische Royal Mail die Rolling Stones mit einem Satz Sondermarken. Die vier Musiker sind auf insgesamt zwölf Motiven zu sehen. Wo Sie die Sammlerstücke kaufen können.

Avatar_shz von
11. Januar 2022, 12:15 Uhr

Pünktlich zum 60. Jubiläum der legendären Rockband ehrt die britische Royal Mail die Rolling Stones mit einem Satz Sondermarken. Die vier Musiker sind auf insgesamt zwölf Motiven zu sehen. Wo Sie die Sammlerstücke kaufen können.

Wer Post aus Großbritannien bekommt, kann in den kommenden Wochen womöglich die Rolling Stones von seinen Briefen oder Paketen grüßen sehen. Die Royal Mail gibt vom 20. Januar an ein Sondermarken-Set mit Fotos der Rockband heraus, wie das britische Unternehmen am Dienstag mitteilte. Auf den Marken sind sowohl Gruppenporträts der Musiker als auch Aufnahmen von legendären Konzerten der Band zu sehen – von einer frühen Schwarz-Weiß-Aufnahme aus dem Londoner Hyde Park im Jahr 1979 bis hin zu einem Auftritt in Düsseldorf 2017.

Neue Briefmarken zu Ehren der Rolling Stones
dpa/Royal Mail

Eines von insgesamt zwölf Motiven des Sondermarkensets.

Lesen Sie auch:

  • Zum Tod von Charlie Watts: Der Gentleman der Rolling Stones
  • Rolling-Stones-Ticketaffäre: Geldstrafe für Dezernentin

Erst die vierte Band auf britischen Briefmarken

"Nur wenige Bands in der Geschichte der Rockmusik haben es geschafft, eine so reichhaltige und weitreichende Karriere wie die der Rolling Stones aufzubauen", erklärte ein Sprecher der Royal Mail gegenüber dem "Spiegel". "Sie haben einige der kultigsten und inspirierendsten Alben der modernen Musik geschaffen und dazu bahnbrechende Liveauftritte."

Die Stones, die in diesem Jahr ihr 60-jähriges Jubiläum feiern, sind erst die vierte Band, der die Royal Mail eine eigene Briefmarken-Serie widmet. Vorher wurde diese Ehre den Beatles, Pink Floyd und Queen zuteil.

Neue Briefmarken zu Ehren der Rolling Stones
dpa/Royal Mail

Auch alte Bilder von den legendären Konzerten der Rockband sind auf den Briefmarken abgedruckt.

Mit über 240 Millionen verkauften Tonträgern weltweit gehören die Rolling Stones zu einer der erfolgreichsten und langlebigsten Rockbands aller Zeiten. Sie gründeten sich 1962 und füllen bis heute Stadien auf der ganzen Welt.

Der langjährige Stones-Schlagzeuger Charlie Watts war im vergangenen Jahr im Alter von 80 Jahren in London gestorben. Bereits einige Wochen danach trat die Band mit einer Hommage an ihren gestorbenen Kollegen wieder auf.

Briefmarkenset kann jetzt vorbestellt werden

Fans können das Sondermarkenset ab sofort auf der Webseite der Royal Mail vorbestellen. Ein einfaches Set mit acht verschiedenen Marken kostet 10,50 Pfund, umgerechnet rund 12,60 Euro.

Wer echte Sammlerstücke sucht, kann sich auf der Seite der Royal Mail auch richtig austoben: Fast 40 verschiedene Rolling-Stones-Artikel, von Postkarten über Buttons und gerahmte Drucke bis hin zur vergoldeten Special Edition der Briefmarken ist alles erhältlich.

Auch Deutsche Post ehrt Rockstar mit Sondermarke

Auch in Deutschland wird aktuell eine Legende der Rock- und Popgeschichte auf ähnliche Weise geehrt: Zum 75. Geburtstag von David Bowie am 8. Januar 2022 ehrte die Deutsche Post den Rockstar mit einer Sonderbriefmarke und einer Packset-Sonderedition.

Sonderbriefmarke erinnert an David Bowie
dpa/Bundesministerium der Finanzen

Die Sonderbriefmarke der Deutschen Post zu Ehren David Bowies.

Die 85-Cent-Briefmarke erschien bereits am 3. Januar 2022 und zeigt ein Bild von Bowie mit Gitarre aus dem Jahr 1984. Am 7. Januar folgten zwei limitierte Packset-Sondereditionen mit Bowie-Motiven. Mittlerweile ist die Sondermarke bereits ausverkauft und wird auf Plattformen wie eBay angeboten.

Der am 8. Januar 1947 in London geborene David Bowie hatte mit Alben wie „The Rise and Fall of Ziggy Stardust“, „Heroes“ und „Let's Dance“ Musikgeschichte geschrieben. Von 1976 bis 1978 lebte er in Berlin. Bowie starb am 10. Januar 2016 in New York.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen