zur Navigation springen

Bon Jovi spielen Solidaritätskonzert in Spanien

vom

Madrid (dpa) - Aus Solidarität mit ihren Fans im krisengeplagten Spanien treten Bon Jovi ohne Gage auf, um ihr neues Album vorzustellen. Auch wenn es in dem südeuropäischen Land für die Musiker nicht mehr viel zu verdienen gibt, wollen sie auf einen Auftritt in Madrid nicht verzichten.

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 02:22 Uhr

Madrid (dpa) - Aus Solidarität mit ihren Fans im krisengeplagten Spanien treten Bon Jovi ohne Gage auf, um ihr neues Album vorzustellen. Auch wenn es in dem südeuropäischen Land für die Musiker nicht mehr viel zu verdienen gibt, wollen sie auf einen Auftritt in Madrid nicht verzichten.

Die US-Band nimmt Rücksicht auf viele spanische Fans, die etwas klamm sind. Für das seit Wochen ausverkaufte Konzert am 27. Juni im Stadion Vicente Calderón seien besonders niedrige Ticketpreise zwischen 18 und 39 Euro festgelegt worden, sagte Frontmann Jon Bon Jovi (51) der spanischen Zeitung «El Mundo».

«Bei der Planung unserer Welttournee zur Präsentation unseres jüngsten Albums "What About Now" hatten wir eine Studie gemacht und dabei festgestellt, dass Spanien aufgrund der Krise eigentlich hätte außen vor bleiben müssen», erklärte der Sänger der Band («You Give Love A Bad Name», «Livin On A Prayer»). «Ich wollte aber meine Fans in diesem Land, das mir so sehr gefällt und das mich in den vergangenen 30 Jahren immer so gut empfangen hat, auf keinen Fall im Stich lassen.»

Mit den Einnahmen aus dem Madrider Konzert werde man nur die Ausgaben für Stadionmiete, für die Bühnenmontage und für die Bezahlung der in Spanien angeheuerten Mitarbeiter decken können, hieß es. Die Band würde keinen Cent verdienen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen