zur Navigation springen

Neuer Film 2017 : Baywatch: Erster Trailer veröffentlicht

vom

Revival einer US-Kultserie: Ein Trailer gibt erste Ausblicke auf das, was Fans im Mai im Kino erwartet.

Derzeit laufen in Los Angeles die Dreharbeiten für den Streifen, der im Mai 2017 in die Kinos kommen soll. Ein erster Trailer wurde jetzt veröffentlicht. Auch „Baywatch“-Ikone David Hasselhoff (63), der die 90er-Jahre-Serie als Rettungsschwimmer von Malibu berühmt machte, ist wieder dabei. Die männlichen Hauptrollen spielen Dwayne Johnson (44) und Zac Efron (28). Auch Pamela Anderson wird in einer Rolle zu sehen sein. Der rote Badeanzug machte sie in den 90ern weltberühmt. Ihre alte Rolle der C. J. Parker wird in der Neuauflage der Kultserie von US-Model Kelly Rohrbach (26) gespielt.

Die neue Kino-Auflage der Kult-Serie „Baywatch“ sorgt bereits jetzt für Medienrummel. Unter anderem wird auch David Hasselhoff im Film zu sehen sein.
Hintergrund: „Baywatch“

Die Kultserie „Baywatch“ ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die insgesamt 243 Folgen umfasst. Die erste Staffel wurde 1989 aufgenommen -  bis ins Jahr 2001 folgten noch zehn weitere Staffeln. Gegenstand der Serie sind verschiedene Einsätze von Rettungsschwimmern am Strand. Die Serie wurde in 144 Ländern ausgestrahlt und lockte zu Höchstzeiten weltweit wöchentlich über eine Milliarde Menschen vor den Fernseher.

 

Die Dreharbeiten begannen im Februar 2016 in Miami (Florida). Weiterer Drehort ist Savannah in Georgia. Der Film soll am 26. Mai in die US-Kinos kommen. Regisseur ist Seth Gordon (The King of Kong: A Fistful of Quarters, Identity Thief, Pixels).

Schauspieler Rolle
Dwayne Johnson Mitch Buchannon
Zac Efron Matt Brody
Priyanka Chopra Victoria Leeds
Alexandra Daddario Summer Quinn
Kelly Rohrbach C.J. Parker
Ilfenesh Hadera Stephanie Holden
Jon Bass Ronnie
Yahya Abdul-Mateen II Garner Ellerbee
Rob Huebel Captain Thorpe
Hannibal Buress Nebenrolle
Belinda Carmen
zur Startseite

von
erstellt am 09.Dez.2016 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen