zur Navigation springen

Architektur : Bauherrin: Kein Anlass für Umplanung am Berliner Schloss

vom

Die Bauherrin des Berliner Schlosses sieht keinen Anlass für eine Umplanung des Projekts in letzter Minute. «Wir haben eine klare Entscheidung des Bundestags. Dabei bleiben wir», sagte der Pressesprecher der Stiftung Berliner Schloss - Humboldtforum, Bernhard Wolter, der Nachrichtenagentur dpa.

shz.de von
erstellt am 25.Okt.2013 | 11:41 Uhr

Der Architekt Stephan Braunfels hatte zuvor gefordert, auf den neuen Anbau an der Ostseite des Gebäudes ganz zu verzichten und damit den barocken Innenhof zur Stadtmitte hin zu öffnen. Mit dem Vorschlag war Braunfels beim Wettbewerb vor fünf Jahren allerdings gescheitert.

«Es gibt keinen Grund, etwas zurückzudrehen, nur weil Herr Braunfels seinen eigenen Entwurf toll findet», sagte Wolter. Am Schlossplatz in Berlin-Mitte wird bereits das Erdgeschoss betoniert, bis 2014 soll der Rohbau stehen. Insgesamt wird derzeit mit Baukosten von 590 Millionen Euro gerechnet.

Offizielle Schloss-Seite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen