Auszubildende putzten die Michel-Tafeln

shz.de von
01. August 2013, 04:59 Uhr

Hamburg | Die Messingtafeln vor dem Hamburger Michel erstrahlen wieder in altem Glanz. Neun Azubis der Gebäudereiniger-Innung haben gestern die Tafeln vor der Hauptkirche gereinigt. Die Gemeinde sei den jungen Leuten dankbar, dass sie die Reinigung kostenfrei für den Michel gemacht haben, sagte Hauptpastor Alexander Röder. Vor fast 20 Jahren wurden die ersten Tafeln in den Boden vor dem Nordportal eingelassen. Jeder kann seine Verbundenheit mit der Hauptkirche St. Michaelis durch einen Eintrag ausdrücken. Knapp 180 Tafeln liegen auf dem Kirchvorplatz. Eine Namenszeile ist für einen Beitrag von 100 Euro möglich. Rund 850 000 Euro sind im Laufe der Jahre so zusammen gekommen. Für die jungen Leute war es eine Projektaufgabe am Ende ihres ersten Lehrjahres. "Sie mussten diese Aktion von Anfang bis Ende allein planen und ausführen", sagte Anne Blanken-Schäfer, Geschäftsführerin des Weiterbildungsträgers Carat.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen