Tuch und Technik Museum Neumünster So künstlerisch kann Handwerk sein

Von Moritz Pelte | 04.09.2010, 12:43 Uhr

Die Präsentation ist schlicht, die Werke sind zahlreich. Im Tuch und Technik Museum in Neumünster findet die Jahresschau des Berufsverbands Kunsthandwerk Schleswig-Holstein statt.

Bis zum 3. Oktober werden unter dem Titel "Gestaltende Hand und Poesie" Arbeiten von über 40 Verbandsmitgliedern gezeigt. Die Vielfalt an Materialien und deren Werken ist dementsprechend groß.

Einen filigranen Einstieg in die Ausstellung bieten mehrere Vitrinen mit Schmuckstücken. Ob aus Gold, Silber oder Stein - die präsentierten Stücke zeugen von künstlerischem und handwerklichem Talent gleichermaßen. Die schlichte Präsentation, die sich hervorragend in die umliegende Dauerausstellung integriert ohne darin unterzugehen, setzt sich mit größeren Exponaten durch die obere Etage fort. Windschiefe Tische, aufwendig gefärbte Leinenbahnen oder kreative Filzhüte - die Vielfalt ist die Stärke der Werkschau.

Besonders hervor treten dabei jedoch die im unteren Geschoss arrangierten Stücke der vier polnischen Gastaussteller, die in Bezug zum Partnerland des KulturSommers und des Schleswig-Holstein Musik Festivals eingeladen wurden. Diese faszinierenden Glasarbeiten allein sind einen Besuch wert. Eröffnung: Sonntag, 11.30 Uhr, Tuch und Technik Museum Neumünster, www.tuch-und-technik.de