Arte-Komödie „Kiss me kosher“: Was diesen Liebesfilm so besonders macht

Von Susanne Haverkamp | 03.08.2022, 10:00 Uhr

Dass Israelis und Deutsche sich verlieben und dadurch Probleme mit ihren Familien bekommen, hat man schon ein paarmal gesehen. Auch als Komödie. Das Besondere an „Kiss me kosher“: Mit Shira und Maria sind es zwei Frauen, die sich verlieben.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden