"Die Reise war unendlich lang" Als Lichtkünstler Heinz Mack mit dem Käfer in die Wüste fuhr

Von Dr. Stefan Lüddemann | 23.02.2021, 02:00 Uhr

Mack erzählt im Interview von seinem Leben als Pionier in der Sahara, sagt, warum er von Preisrekorden nichts hält.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden