zur Navigation springen

Museen : Arp Museum zeigt Skulptur des US-Bildhauers Calder

vom

Eine zwei Meter hohe Skulptur des US-Bildhauers Alexander Calder (1898-1976) wird in den kommenden fünf Jahren am Arp Museum in Remagen (Rheinland-Pfalz) zu sehen sein.

Das 1955 für das US-amerikanische Generalkonsulat in Frankfurt entworfene Kunstwerk namens «Hextopus» werde als Dauerleihgabe im Freien vor dem Museumsneubau stehen, teilte das Museum am Dienstag mit. Es sei eine große Freude, diese Skulptur nach der documenta von 1964 erstmals wieder der Öffentlichkeit zugänglich machen zu können, sagte Museumsdirektor Oliver Kornhoff laut Mitteilung.

Der in Philadelphia geborene Bildhauer Calder und der Namenspatron des Museums, Hans Arp, waren sich 1930 in Paris als Mitglieder der Künstlergruppe «Abstraction-Création» begegnet.

Arp Museum

zur Startseite

von
erstellt am 03.Sep.2013 | 17:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen