Ausgezeichnet : Andrea Breth neu im Orden Pour le mérite

Die Theaterregisseurin Andrea Breth aus Wien (2015).
Die Theaterregisseurin Andrea Breth aus Wien (2015).

Die Regisseurin hat sich laut Ansicht der Künstler- und Gelehrtenvereinigung besonders um Kunst und Wissenschaft verdient gemacht. Deshalb der Preis.

shz.de von
23. Juli 2018, 17:18 Uhr

Die Theaterregisseurin Andrea Breth (65) ist neu in den Orden Pour le mérite aufgenommen worden. Das ließ die Künstler- und Gelehrtenvereinigung am Montag mitteilen.

Breth gelte als eine Regisseurin gleichen Ranges wie Peter Zadek, Peter Brook, Klaus Michael Grüber, Luc Bondy und Peter Stein, hieß es.

Dem Orden gehören derzeit 40 deutsche und 35 ausländische Mitglieder an. Er wurde 1842 von Preußen-König Friedrich Wilhelm IV. gegründet und 1952 von Bundespräsident Theodor Heuss wiederbelebt. Mit der Aufnahme geehrt werden Persönlichkeiten, die sich besonders um Kunst und Wissenschaft verdient gemacht haben.

Die Vollversammlung hatte Breth Anfang Juni gewählt, inzwischen hat die frühere Hausregisseurin des Wiener Burgtheaters die Entscheidung angenommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert