zur Navigation springen

Jazz : Al Di Meola: Wirbel um Konzert-Absagen in Itzehoe und Lübeck

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Zwei Konzerte finden nicht statt - und könnten ein Fall fürs Gericht werden.

shz.de von
erstellt am 18.Mai.2016 | 19:52 Uhr

Itzehoe/Lübeck | Zwei in Schleswig-Holstein abgesagte Konzerte des Jazz-Gitarristen Al Di Meola könnten zu einem Fall fürs Gericht werden. Der Weltstar aus den USA sollte am Mittwoch in Itzehoe und am Donnerstag in Lübeck spielen. Doch am Dienstag teilte er auf Facebook mit: Beide Shows sind ersatzlos abgesagt.

 

Schuld sei der Veranstalter OWL-Konzerte im nordrhein-westfälischen Bad Driburg. „Die Absage war von uns nicht gewollt – vor allem weil beide Shows fast ausverkauft waren“, sagte der Grammy-Preisträger auf Nachfrage des sh:z. „Wir werden alles tun, um den Veranstalter vor Gericht zu bringen.“ Über die genauen Hintergründe war gestern nichts zu erfahren. Auch OWL-Inhaber Detlef Hornstein hielt sich mit Verweis auf mögliche juristische Schritte bedeckt.

Karten für die Konzerte werden erstattet. Informationen gibt es hier.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen