zur Navigation springen

Effektiv produziert : Agents Of Time mit neuer «Xylo EP»

vom

Neues von Curle Recordings: Mehr als ein halbes Jahr nach der letzten Vinyl-Veröffentlichung meldet sich das Label mit drei funktionalen Techno-Tracks zurück.

shz.de von
erstellt am 15.Jun.2017 | 12:00 Uhr

Hamburg (dpa) - Die aus Italien stammenden Techno-Produzenten Agents of Time veröffentlichen erstmalig auf dem belgischen Label Curle Recordings.

Das Produzenten-Team Agents Of Time wurde vor vier Jahren von Andrea Di Ceglie, Fedele Ladisa und Luigi Tutolo gegründet. Ihr Debüt «Lost Dreams» erschien 2014 auf dem in Manchester beheimateten Label Stem Records. Es folgten zwei weitere sehr fokussierte Techno- bzw. TechHouse-Maxis auf dem Correspondant Label von Jennifer Cardini, die Anfang des Jahres auch den chilenischen Künstler Ricardo Tobar für die gelungene Veröffentlichung «Red Sea» gewinnen konnte.

Der konzentrierte und makellose Output der Agents Of Time wurde dann offensichtlich auch beim Label Curle Recordings vernommen, das sich über zehn Jahre hinweg als wichtige, eigensinnige und geschmackssichere Referenz im Bereich elektronischer Musik etabliert hat. Die letzte Vinyl-Veröffentlichung des belgischen Labels ist allerdings schon wieder über ein halbes Jahr alt, so dass die neuen Tracks der Agents Of Time gerade recht kamen.

Los geht es auf der A-Seite mit dem titelgebenden Stück «Xylo», das ähnlich wie die Produktionen von Tale Of Us oder Mind Against hypnotisch, atmosphärisch und monoton von der ersten Sekunde an nach vorne treibt. Dabei lässt sich das Stück beim Aufbau alle Zeit der Welt und bewegt sich mit der recht spät einsetzenden simplen aber effizienten Melodie nur ganz langsam Richtung Höhepunkt.

Die B-Seite beginnt mit dem bereits vorab gestreamten «20 Seconds To Mars», das erneut auf sehr reduzierten und komprimierten TechHouse setzt. Dabei gestalten die umherwirbelnde Melodie und der recht lange Break den Track jedoch deutlich emotionaler als «Xylo». Der Nachfolger «Polarized» tickt dann wieder eher wie die A-Seite, allerdings wird die Geschwindigkeit noch mal erhöht und die ganze Produktion etwas dunkler und glanzloser gestaltet.

Die Agents Of Time veröffentlichen mit der «Xylo EP» ein überzeugendes und verlässliches DJ-Werkzeug. Alle drei Tracks sind gleichberechtigt für den Dancefloor produziert, funktionieren ab dem ersten Schlag der Bass Drum und lassen sich trotzdem genügend Zeit für den Aufbau. Damit befindet sich das italienische Trio musikalisch - wie auch vom Outfit her - in bester Gesellschaft mit den ebenfalls aus Italien stammenden Produzenten-Teams Human Machine und Hunter/Game.

Label-Website

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert