Reaktionen im Netz : „Adieu, Udo Jürgens“: So nehmen die Fans Abschied

Bei Twitter und Facebook trauern die Menschen um Udo Jürgens. Conchita Wurst schreibt: „Merci“, Franz Beckenbauer ist „tottraurig“.

bma-autorin.jpg von
21. Dezember 2014, 20:07 Uhr

Der Tod von Udo Jürgens berührt viele Menschen - und die verleihen ihrer Trauer Ausdruck. Der Sänger Udo Lindenberg reagiert mit einer SMS an die Deutsche Presseagentur: „Bin tief geschockt. Ein schmerzlicher Verlust“, schreibt der 68-Jährige, der im Hamburger Atlantic-Hotel wohnt. Andere Prominente und Politiker nehmen im Netz Abschied von Udo Jürgens. Zum Beispiel Wegbegleiter Franz Beckenbauer ...

... und Conchita Wurst, die diesjährige Gewinnerin des Eurovision Song Contest. Im Jahr 1966 gewann Udo Jürgens mit „Merci, Chérie“ den Sängerwettbewerb, der damals noch „Grand Prix d'Eurovision de la Chanson“ hieß.

Auch der schleswig-holsteinische SPD-Politiker Ralf Stegner gedenkt Udo Jürgens.

Und dann sind da die unzähligen Fans, die bei Twitter Abschied nehmen.

Auch diejenigen, die keine Udo-Jürgens-Platten zu Hause, kein Konzert besucht haben, zollen dem Entertainer Respekt und äußern gegenüber den Angehörigen ihr Mitgefühl.

Auf der offiziellen Facebookseite von Udo Jürgens wurde am Abend die Mitteilung seines Todes veröffentlicht. In den Kommentaren zeigen die Fans ihre Trauer - und ihre Hochachtung. „Ich verneige mich. Danke, Udo, für deine Musik. Ruhe in Frieden“, schreibt eine Nutzerin. Ein anderer: „Möge im Himmel eine Bühne mit gläsernen Klavier auf dich warten."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen