Wie steht es um die Debattenkultur? : Was aus der Kontroverse um #allesdichtmachen zu lernen ist

Avatar_shz von 26. April 2021, 17:11 Uhr

shz+ Logo
Die Debatte um #allesdichtmachen ist schnell hochgekocht. Was sagt das über den Zustand der Streitkultur? Im Bild: Kombo aus einzelnen Video-Standbildern der Internetaktion #allesdichtmachen via Youtube zeigt Schauspieler, die sich an der Internetaktion unter dem Motto #allesdichtmachen beteiligen: Obere Reihe l-r Jan-Josef Liefers, Nina Proll, Nadja Uhl, mittlere Reihe l-r Ulrich Tukur, Wotan Wilke Möhring, Maxim Mehmet und 
untere Reihe l-r Katharina Schlothauer, Peri Baumeister, Richy Müller. Rund 50 prominente Film- und Fernsehschauspieler sorgen mit einer großangelegten Internetaktion unter dem Motto #allesdichtmachen für Aufsehen. Foto: -/Internetaktion #allesdichtmachen via Youtube/dpa
Die Debatte um #allesdichtmachen ist schnell hochgekocht. Was sagt das über den Zustand der Streitkultur? Im Bild: Kombo aus einzelnen Video-Standbildern der Internetaktion #allesdichtmachen via Youtube zeigt Schauspieler, die sich an der Internetaktion unter dem Motto #allesdichtmachen beteiligen: Obere Reihe l-r Jan-Josef Liefers, Nina Proll, Nadja Uhl, mittlere Reihe l-r Ulrich Tukur, Wotan Wilke Möhring, Maxim Mehmet und untere Reihe l-r Katharina Schlothauer, Peri Baumeister, Richy Müller. Rund 50 prominente Film- und Fernsehschauspieler sorgen mit einer großangelegten Internetaktion unter dem Motto #allesdichtmachen für Aufsehen. Foto: -/Internetaktion #allesdichtmachen via Youtube/dpa

Der Streit um die Videokampagne #allesdichtmachen tobt. Was sagt die Kontroverse über den Stand der Debattenkultur?

Flensburg | Gelungene Kritik an der Corona-Politik oder einfach nur zynische Kunstübung? Die Meinungen über die Aktion #allesdichtmachen gehen weit auseinander. Mitten im Meinungsstreit stellt sich die Frage nach dem Stand der Debattenkultur in Diskurs und Medien. Was ist aus der Kontroverse um #allesdichtmachen zu lernen? Unsere drei Kulturautoren machen Vorschl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen