Neue deutsche Welterbestätten : Unesco setzt Schum-Stätten und Limes auf die Liste

Avatar_shz von 27. Juli 2021, 19:16 Uhr

shz+ Logo
Die Synagoge «Beith Shalom» in der Innenstadt von Speyer. Die Unesco hat das jüdische Kulturgut in Mainz, Speyer und Worms ebenso als neues Welterbe ausgezeichnet wie den Limes am Rhein. Foto: Uwe Anspach/dpa
Die Synagoge «Beith Shalom» in der Innenstadt von Speyer. Die Unesco hat das jüdische Kulturgut in Mainz, Speyer und Worms ebenso als neues Welterbe ausgezeichnet wie den Limes am Rhein. Foto: Uwe Anspach/dpa

Deutschland hat neue Unesco-Welterbestätten. Was Limes und Schum-Stätten verbindet - und was man von ihnen lernen kann.

Flensburg | Der Limes und die Schum-Stätten haben auf den ersten Blick nicht viel miteinander zu tun. In Wirklichkeit verbindet sie aber ein Gesichtspunkt, der unvermindert aktuell ist: das Zusammenleben der Kulturen und seine möglichst friedliche Gestaltung. Hier weiterlesen: Unesco setzt Schum-Stätten und Limes auf Welterbeliste. In dieser Hinsicht sind bei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen