Essay zur Woche der Meinungsfreiheit : „Deutliches Alarmsignal“: Pressefreiheit ist eine Notwendigkeit, kein Luxus

Avatar_shz von 09. Mai 2021, 13:26 Uhr

shz+ Logo
Mit Demonstrantin für mehr Pressefreiheit - wie hier vor wenigen Jahren in Berlin - wollen Aktivisten auf die weltweiten Missstände hinweise.
Mit Demonstrantin für mehr Pressefreiheit - wie hier vor wenigen Jahren in Berlin - wollen Aktivisten auf die weltweiten Missstände hinweise.

Sie ist eine Errungenschaft, unabdingbar für die Demokratie. Doch wie steht es um Ansehen und Schutz der Pressefreiheit?

Flensburg | „Eine freie Presse kann gut oder schlecht sein, aber eine Presse ohne Freiheit kann nur schlecht sein.“ Die Worte des französischen Schriftstellers und Philosophen Albert Camus haben auch sechs Jahrzehnte nach seinem Tod nicht an Relevanz verloren. Vielmehr noch: In einer Zeit, in der „Lügenpresse“-Vorwürfe wieder lauter werden und Gewalt gegenüber Jo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen