„Der Norden liest“ : „Der Zauberer“ zwischen Fiktion und Wirklichkeit

Avatar_shz von 26. Oktober 2021, 17:32 Uhr

shz+ Logo
Der Schriftsteller, Journalist und Literaturkritiker Colm Tóibín wurde1955 im irischen Enniscothy geboren. Sein bisher bekanntestes Werk, 'Brooklyn' (2010), wurde verfilmt, der Film kam 2016 unter dem Titel 'Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten' in die deutschen Kinos.
Der Schriftsteller, Journalist und Literaturkritiker Colm Tóibín wurde1955 im irischen Enniscothy geboren. Sein bisher bekanntestes Werk, "Brooklyn" (2010), wurde verfilmt, der Film kam 2016 unter dem Titel "Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten" in die deutschen Kinos.

Im Rahmen der Reihe "Der Norden liest" vom NDR Kulturjournal und NDR Kultur hat der irische Schriftsteller Colm Tóibín sein neues Buch „Der Zauberer“ vorgestellt. Karin Lubowski sprach mit ihm.

Lübeck | Kommt ein Ire nach Lübeck und erzählt den Eingeborenen etwas über „ihren“ Thomas Mann… Auf seiner einzigen Lesung in Norddeutschland hat Colm Tóibín („Brooklyn“) im Rahmen der Reihe "Der Norden liest" vom NDR Kulturjournal und NDR Kultur sein neues Buch „Der Zauberer“ vorgestellt. In der Lübecker Katharinenkirche stand ihm für die deutschen Textpassag...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen