zur Navigation springen

Film : Vom Polizist zum Pinguinpfleger: «King Ping»

vom

Clemens Frowein war mal Polizist. Nach seiner Suspendierung aber muss sich der langhaarige, pfundsschwere Kerl nun als Pfleger von Kaiserpinguinen bewähren.

shz.de von
erstellt am 28.Okt.2013 | 10:27 Uhr

Sein Spitzname: King. Clemens wohnt als Untermieter bei einer schrägen Friseurin. Dann aber wird der Ex-Kollege von King mit gebrochenem Genick aufgefunden. Die Polizei glaubt an einen Unfall, King jedoch heftet sich an die Fersen des vermutlichen Serien-Killers.

Neben Darstellern wie Christoph Maria Herbst («Stromberg») und Sierk Radzei in der Hauptrolle ist auch Bela B. von der Band «Die Ärzte» mit dabei. Von Bela B. kommt auch der Titelsong zum Film.

(King Ping - Tippen Tappen Tödchen, Deutschland 2013, 100 Min., FSK ab 12, von Claude Giffel, mit Bela B., Christoph Maria Herbst, Sierk Radzei)

King Ping - Tippen, Tappen, Tödchen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen